BunBo Time … Yeah

Update am 25. Mai 2023

Vorfreude

Nachdem unsere letzter BunBo Urlaub jetzt auch schon wieder fast 1 Jahr zurück liegt, freuen wir uns wie Bolle, das wir vom 15. Juni bis 22. Juni 2023 wieder einen BunBo Urlaub machen. Diesmal aber ein klein wenig anders. Wir sind diesmal 2 Paare mit 2 BunBo 990. Doch bevor es wieder richtig los gehen kann, müssen wir nochmals unseren kleinen Führerschein machen. Leider wird der vom letzten Jahr nicht mehr anerkannt. Aber egal, den Charterschein zu machen ist nicht wirklich schwer, man sollte nur ein wenige die Charterscheinunterlagen lernen.

Unser Urlaub startet aber schon am 08. Juni 2023. Wir werden dann erstmal ein paar Tage im Dresdner Bereich sein, bevor wir am 12. Juni 2023 dann unsere Bekannten im Landhof La Fourille in Nuthetal bei Potsdam treffen. Mal wieder ein hoffentlich toller AirBnB Treffer. Dort werden wir dann 2 Tage verbringen und uns Potsdam und Umgebung ansehen.

Am Donnerstag, den 15. Juni 2023 treffen wir dann in der BunBo Station Brandenburg / Plaue ein, wo es dann für eine Woche “Schiff ahoi” heißt.

 

Update am 31. Mai 2023

Vorplanung

Langsam aber sicher geht es los. Wir müssen uns vorbereiten. In der unten zu sehenden interaktiven Karte kann man dann diverse Dinge ablesen, was bei so einer Route sehr wichtig ist. Parallel ist der Revierführer Brandenburg / Plaue auch sehr wichtig, da dieser als PDF zur Verfügung steht. Also besser vorher runterladen 🙂

Knoten

Kaum zu glauben, aber war ;-). Wer eine Bootsreise macht, sollte auch ein paar Knoten beherrschen, sonst schwimmt das geliebte Hausboot dahin. Zwar haben wir die letztes Jahr noch gekonnt, jedoch vergisst man das auch recht schnell wieder, wenn man diese nicht regelmäßig übt. Damit wir und ihr das nicht mit so komischen Knotenzeichnungen erlernen müsst / könnt / wollt, habe ich hier mal ein paar YouTube Videos mit sehr einfachen Erklärungen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle an Matthias von einfachboot.de

Den Palstek gibt es auch in einer Turbo Variante

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie dies akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einer externen dritten Partei bereitgestellt wird.

YouTube-Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Wahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

 

Abfahrt

Am 08. Juni 2023 war es dann soweit. Happy Kadaver (Fronleichnam) war der perfekte Tag um Richtung Dresden zu fahren, da zumindest in Baden-Württemberg und Bayern das ein Feiertag ist. Leider sind wir in Höhe von Ansbach in einen 30 minütigen Mega Hagel geraten, den wir aber zum Glück gut überstanden haben. Abends waren wir dann in Dohna bei Dresden, wo wir bis Sonntag eine gute Zeit verbracht haben. Abgesehen vom Sonntag, den haben wir im Krankenhaus verbracht, aber das ist eine andere Geschichte.

 

Weiter geht’s

Von Montag, den 12. Juni 2023 bis Donnerstag den 15. Juni 2023 haben wir dann zusammen mit Zoe & Thomas eine Aklimatisierungphase unterhalb von Potsam eingelegt. Wir durften in dem wunderschönen AirBNB Bauernhof von Annett und Jürgen übernachten. Wer es gerne ruhig mag und ein paar Tiere um sich will, ist hier genau richtig. Von hier aus kann man sehr schnell nach Potsdam fahren und die dortigen Sehenswürdigkeiten begutachten, oder aber fleißig Knoten üben

 

Aber jetzt – Bunbo Time

Endlich, Donnerstag 15. Juni 2023. War 4 fahren zur BunBo Station Plaue. Da wir etwas früh dran sind und wir erst ab 14:00 Uhr die BunBo’s beziehen dürfen, beschließen wir erstmal mein Auto zu entladen und dann beim ReWe vor Ort für eine Woche einzukaufen. Das hat sehr sehr sehr lange gedauert und war ……. teuer. Zurück an der BunBo Station konnten wir 4 dann unsere 2 BunBo 990 beziehen. Zoe und Thomas hatten ein gelbes, Arite und ich ein Erdbeerrotes bekommen. Sehr schick!.

Thomas und ich haben dann noch die Einführungsfahrt mitgemacht, was ich jedem jedes Jahr empfehlen kann. Ich war zwar bis zu diesem Zeitpunkt schon 2 mal auf einem BunBo Urlaub, aber man vergisst einfach auch immer wieder was. Nehmt euch dafür einfach die Zeit.

Leinen los

Jawoll, Leinen los und ab durch die Mitte. Wir waren endlich auf dem Wasser

 

 

15.06.2023:

Wir sind von der BunBo Station Plaue (1) [Kilometer 68,5] die ersten paar Kilometer bis in einen kleinen Seitenarm (2) [Kilometer 74] gefahren, wo wir erstmal unser Nachtlager aufgeschlagen haben. Zoe und Thomas, unsere beiden Hobby Paparazzi war schon dort schwer begeistert.

16.06.2023:

Ab in den Kanal. Juhu! Leider wurde unsere Vorfreude nicht ganz erfüllt. Die Havel ist halt ein Fluß und kein Kanal. Hier hast Du fast immer die gleiche, zwar schöne aber monotone Landschaft um Dich. Das hat uns beim letzten BunBo Urlaub wirklich viel besser gefallen. Naja, machen wir das Beste daraus. In Pritzerbe [Kilometer 79] hatten wir unser erstes Highlight. Eine nicht frei fahrende Fähre überquerte unseren Weg. Aber alles halb so wild. Bei Kilometer 82 kam dann das erste Muffensausen – DIE SCHLEUSE BAHNITZ. OK, die zweite Unterhose hätten wir nicht einpacken müssen, da wir ja gerade mal 50 cm Hub überwinden mussten.

Also raus aus der Schleuse und weiter bis zum Hafen Milow (3) [Kilometer 93]. Da wir noch nicht so firm waren, im Fluß zu ankern, haben wir uns heute für den Hafen entschieden. Abends wollten wir dann ganz lecker im 4-Sterne Gasthof Milow essen gehen. Die Betonung liegt auf wollten. Einfach unterirdisch dieses Essen. Nachdem wir zum Schluß noch mit dem Kellner über das Essen und die 4-Sterne gesprochen haben, meinte er nur, die 4-Sterne gehören zum Logo. WTF!!!!

Dafür waren die Jungs von der Hafenmeisterei richtig Klasse, sau nett und total kompetent. Haben Zoe sogar die Angel flott gemacht. Wenn Ihr also vor habt beim Anleger Milow einzulaufen, vorher kurz anrufen (Telefon: +4915251073211) und am besten gleich den Brötchenservice mit buchen.

17.06.2023:

Nachdem wir uns von den Jungs noch erklären liesen, wo wir überall halten und übernachten dürfen und wo eben nicht (Kurven und unter Stromleitungen), haben wir nach der heutigen Fahrt auch einen, bzw. zwei schöne Ankerplätze (4) [ca. Kilometer 109] gefunden. Bis dahin mussten wir aber noch die Stadtschleuse in Rathenow [Kilometer 103] – im wahrsten Sinne des Wortes – überwinden. #UnfreundlichsterSchleusenwartEver . Für alle Laien – wie wir. Vorfahren bis zum aller letzten Schild vor der Schleuse. Nein, nicht 50 Meter vor diesem Schild, genau bis zu diesem Schild. Dann Boot festmachen. Dann Schleusenwart anrufen und sich blöd anmachen lassen. Am besten 4 Wochen vorher einen VHS Kurs in “Berliner Schnautze” absolvieren, das erleichtert das Schleusenleben ungemein.

18.06.2023:

Einmal kurz Gas geben und dann scharf rechts abbiegen in den Hohennauer Kanal. Hier beginnt eine eigene Kilometer Zählung. Dieser Kanal hat schon was, wenn da 2 BunBo’s aneinander vorbei müssen. Doch jetzt waren wir auf dem See (5). Zoe und Thomas wollten aber noch etwas den See erkunden und haben in etwa der Hälfte vom See dann übernachtet. Arite und ich dachten uns, eine See ist ein See und schee. Fertig! Am nächsten Morgen kamen die beiden aber schon früh wieder zu uns. Wir haben den ganzen Tag auf dem See gechillt und mal die Seele baumeln lassen. Dann noch eine zweite Nacht dort übernachtet. Ja, das war Erhohlung!

20.06.2023:

Bergfest – wir treten die Rückreise an. Bei Kilometer 96 (6) haben wir wieder ein richtig schönes Nachtlager gefunden. Zoe hat hier auch sensationelle Fotos geschossen, die hier hoffentlich auch bald online gehen.

21.06.2023:

Heute heist es Kilometer machen. 22 Kilometer müssen wir heute fahren, dabei nochmals die Schleuse durchfahren. Ziel ist der kleine Seitenarm (2) [Kilometer 74], wo wir schon in der ersten Nacht genächtigt haben. Da wir Morgen das BunBo um 09:30 Uhr abgeben müssen, wollen wir recht nah am Hafen ankern. An diesem Abend kamen unsere ganzen Reste auf den Grill. So viel kann kein Mensch essen.

22.06.2023:

Wir haben alle Pippi in den Augen. Ein soooooooooooooooooooooooooo schöner Urlaub ist schon wieder rum. Warum geht eine Arbeitswoche nicht so schnell rum???? Egal, wir haben uns den Wecker gestellt und waren rechtzeitig wieder im Hafen. Kurz ausladen, Übergabe, Leergut zum ReWe, dann eine dicke Umarmung von uns vieren und dann traten wir getrennt unsere Heimreise an. Zoe und Thomas mussten noch am gleichen Tag nach Hause, Arite und ich haben noch eine Nacht in Dohna verbracht.

Unkosten

 

Was Wieviel Euro
AirBNB Bauernhof – 4 Personen – 3 Übernachtungen 492 (123 pro Person)
ReWe Einkauf – 2 Personen – 10 Tage 300 (150 pro Person)
Essen im Gasthof Milow **** – 4 Personen 130 (32,5 pro Person)
BunBo 990 Miete – 1 Woche 2 Personen im Juni (Do bis Do) Rabatt war 79 Euro 1286 (643 pro Person)
Hafenliegeplatz + Brötchenservice 30 (15 pro Person)
Benzin (38 Liter) + Brennholz (1 Sack) – wird mit den 250 € Kaution (in Bar) verrechnet 90 (45 pro Person)
Summe: 2328 (1008,5 pro Person)

Schreibe einen Kommentar

Ip is blocked

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert